Viktor Heese

Dr. Viktor Heese

Bank- und Versicherungsbilanzen

Jahresabschluss und Bilanzanalyse

Lernziel:

In diesem 1- bis 4-Tages-Seminar (Vereinbarung) lernen die Teilnehmer den ökonomischen Hintergrund der wichtigsten Posten der Bilanz- und der Gewinn- und Verlustrechnung von Industrieunternehmen sowie die Praktiken der derzeit verbreiteten „Bilanzkosmetik“ kennen. Anhand der Kennzahlenanalyse wird gezeigt, wie relevante Aussagen zur Unternehmensbonität gewonnen werden.

Zielgruppe:

Basiswissen für Selbständige, Interessierte aus klein- und mittelständischen Betrieben und Verwaltungen, kritische Nicht-Fachleute, die die Ursachen der gegenwärtigen Finanzkrise besser verstehen wollen.

Gehaltene Termine:

Deutsche Bank, Akademie Rheinischer Genossenschaften Rösrath, VHS Düsseldorf

Inhaltsverzeichnis:

  1. Grundlagen der Industriebuchführung
    Inventur, Inventar, Bilanz
    Buchen auf Bestands- und Erfolgskonten
    Wichtigste Bilanzposten (ökonomische Interpretation)
    Wichtigste Posten der Gewinn- und Verlustrechnung (ökonomische Interpretation)
  2. Der Jahresabschluss
    Periodengerechte Gewinnermittlung: zeitliche Abgrenzungen (sonstige Forderungen / sonstige Verbindlichkeiten; aktive / passive Rechnungsabgrenzungsposten)
    Bewertung des Anlage- und des Umlaufvermögens; Bewertung der Forderungen; Einzelwertberichtigungen, Pauschalwertberichtigung, Bewertung der Schulden. Gliederungs- und Ausweisungsvorschriften für Gewinn- und Verlustrechnung sowie Bilanz.
  3. Auswertung der Bilanz und der GuV-Rechnung mit Hilfe von Kennzahlen
    Bilanz: Vermögensaufbau, Kapitalausstattung, Finanzierungskraft; Liquiditätsstatus
    GuV-Rechnung: Umschlagskennzahlen, Rentabilität, Cashflow-Analyse
    Bilanzkritik: Schwächen und Stärken
  4. Grundlagen der Internationalen Rechnungslegung nach IFRS

Quellen /Arbeitsunterlagen:

S. Schmolke, S. Deitermann: Industrielles Rechnungswesen IKR, Geschäftsberichte ausgesuchter Industriekonzerne